Die Kapitolinischen Museen Rom Eintritts

musei capitolini roma

Die Kapitolinischen Museen in Rom

TICKETRESERVIERUNG FÜR DIE KAPITOLINISCHEN MUSEEN

Kapitolinische Museen – Adresse: Piazza del Campidoglio 1 - 00186 Rom
Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 9.30 Uhr-19.30 Uhr; 24. und 31. Dezember 9.30 Uhr-14.00 Uhr (der Ticketschalter schließt eine Stunde vorher).

Geschlossen: 25. Dezember, 1.Januar, 1. Mai

Rücktrittsbedingungen. BITTE BEACHTEN sobald die Eintrittskarten für dieses Museum einmal gebucht sind, sind sie aus keinerlei Grund weder stornier- noch veränderbar und es besteht kein Recht auf irgendeine Rückerstattung, sollte man das Ticket nicht nutzen.

SCHULKLASSEN und EINWOHNER DES RÖMISCHEN STADTGEBIETES kontaktieren bitte unser Reservierungsbüro unter 055/2670402. Für sie sind ermäßigte Preise vorgesehen.

Die Entstehung der Kapitolinischen Museen geht zurück auf das Jahr 1471, als Papst Sixtus IV dem römischen Volk eine Gruppe Bronzestatuen von hohem symbolischen Wert schenkte.
Die Sammlungen sind eng mit der Stadt Rom verbunden, von wo der Großteil der Kunstwerke stammt.

campidoglio roma

 

Das Kapitol, der kleinste der römischen Hügel, war einst in zwei Anhöhen (Capitolium und Arx) gegliedert, die von einem tiefen Tal voneinander getrennt waren. Dieses entsprach dem heutigen Kapitolsplatz, wobei sein Niveau circa 8 Meter unter seinem heutigen lag.

Aufgrund seiner sehr steilen Hänge, seiner schweren Zugänglichkeit und seiner gegenüber dem Tiber vorherrschenden Position wurde er als Hochburg der Stadt gewählt. Die Hauptgebäude waren in Richtung Forum Romanum ausgerichtet, von wo eine befahrbare Straße, der Clivus Capitolinus, aufstieg und bis zum Tempel des Jupiter Optimus Maximus, dem wichtigsten und imposantesten Tempel des antiken Roms, führte. Neben diesem und anderen Tempelbauten ( Tempel der Juno Moneta, des Veiovis und auf der area capitolina) befanden sich auf dem Kapitol auch das Staatsarchiv (Tabularium) und die Münzstätte der römischen Republik.

Viele Überreste der antiken Bauten sind innerhalb der Ausstellungsräume der Kapitolinischen Museen zu sehen, andere befinden sich im Freien auf dem Hügel. 
Der Kapitolsplatz in seiner heutigen Form wurde um die Mitte des 16. Jahrhunderts von Michelangelo Buonarotti entworfen. 
Der Bau seiner Bestandteile (Paläste, Skulpturenausstattung und Bodendekoration), die von Michelangelo als funktionale Einheit und einheitliche Baugruppe gedacht waren, wurden aber teilweise erst im Laufe der folgenden Jahrhunderte mit Ergänzungen und Änderungen verwirklicht.

Musée du Capitole

Die Kapitolinischen Museen in Rom
Geschichte der Museen und was es zu sehen gibt

Die Pracht der Kapitolinischen Museen wird schon von der prachtvollen Piazza vorweggenommen, die sich dem Monumantalkomplex anschließt. Die aktuelle Form des Kapitolsplatzes wurde Mitte des 16. Jahrhunderts vom großartigen Michelangelo entworfen.

Die Kapitolinischen Museen beanspruchen die Vorrangstellung als das „erste Museum der Welt“ angesehen zu werden. Zu verstehen als Ort, an dem die Kunst für alle, nicht nur für den Besitzer, genießbar ist.1471 schenkte Papst Sixtus IV. dem römischen Volk eine Gruppe von Bronzestatuen. Die Sammlungen wurden von den nachfolgenden Päpsten durch Werke aus den römischen Ausgrabungsstätten, aus dem Vatikan oder durch solche, die direkt für das Museum gekauft wurden, erweitert. Die gesamte Sammlung ist auf zwei verschiedene Standorte innerhalb der kapitolinischen Museen verteilt, die untereinander durch eine unterirdische Galerie verbunden sind, in der die Galleria Lapidaria untergebracht ist: der Konservatorenpalast und der Palazzo Nuovo.

Kapitolinische Museen in Rom: der KONSERVATORENPALAST

Michelangelo Buonarroti, der mit der Umstrukturierung des Platzes beauftragt war, entwarf auch die Fassade des Palastes, die er aber nie fertigstellen konnte. Beim Betreten des Hofes beginnt unsere Reise in die Antike. Auf der rechten Seite befinden sich die Reste der Kolossalstatue von Konstantin, die 1486 aufgefunden wurden und deren Gesamthöhe auf gut 12 Meter geschätzt wird. Stellen Sie sich vor, dass nur der Kopf allein 2,60 Meter misst! Auf der gegenüberliegenden Seite sind die Reliefs mit Darstellungen der Provinzen ausgestellt, die aus dem einzigen dem Kaiser Hadrian gewidmeten Tempel stammen, der nach seinem Tod vergöttlicht wurde. Vorbei an den vergoldeten Kolossalstatuen der Daker aus Marmor geht unsere Besichtigung dann im Obergeschoss weiter. Unter den vielen zu bewundernden Reliefs sind die bekanntesten die Mosaiken mit Tiger und Kalb, die zum Symbolbild der Kapitolinischen Museen geworden sind. Die Schönheit dieser zwei zueinander symmetrischen Paneele besteht in der Präzision und der außergewöhnlichen Sorgfalt, die durch diese Mosaikdekoration überliefert wurden, die eine außergewöhnliche Dynamik ausdrücken.

 

Freie Eintrittskarten Kapitolinischen Museen


Freier Eintritt: für alle unter 6 Jahren, ICOM- Mitglieder, Dozenten und Studenten der Fakultäten Architektur, Konservation von Kulturgütern, Kunstgeschichte und Archäologie, Behinderte und deren Begleiter und Journalisten unter Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

 
 Buchen Sie hier
Gesamt: ...,...

Kundenservice

Brauchen Sie Hilfe beim Ausfüllen des Buchungsformulars, rufen Sie unsere Buchungsabteilung an. Unsere Mitarbeiter der Kundenbetreuung sind Montag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr für Sie da.

numero telefono

Notfall: 0039-0555321181- 0039-0555321180.

metodi pagamento